Bild

Rucksack von Hama testen und behalten

Wenn ein Rucksack den Namen „Profitour“ trägt, verheißt er eine erfolgreiche Foto-Safari. Drei Leser werden berichten, ob sie dies bestätigen können.

In der Theorie transportiert ein Rucksack Dinge von A nach B. In der Praxis entscheidet er mit über das Wohl und Wehe einer Fototour. Genauer gesagt ist es sein Design, das einen Fotografen bestenfalls entspannt und erfolgreich unterwegs sein lässt:

  • Im entscheidenden Moment kommt man rasch an die Kamera.
  • Wind und Wetter machen ihm nichts aus.
  • Auch bei einer stundenlangen Wanderung ist er angenehm zu tragen.
  • Der Innenraum lässt sich so anpassen, dass vom Laptop bis zum Putztuch alles gut verstaubar ist.

Dazu kommen weitere Eigenschaften, die nur der Praxiseinsatz aufzeigt. Aus diesem Grund gibt es die FOTO HITS-Lesertests: Hier entscheiden Fotografen, wie alltagstauglich ein Zubehör ist.

Der Kamerarucksack „Profitour“ erfüllt alle zuvor genannten Punkte. Dazu glänzt er mit weiteren Extras wie einer Stativhalterung, Schlaufen, um etwa Wanderstöcke zu befestigen oder dem Schnellzugriff auf Fächer für leere und volle Speicherkarten. Weitere Details finden sich auf www.hama.de.

Den Rucksack gibt es in zwei Größen. Die Tester erhalten die handliche Version 180 mit einem Fassungsvermögen von 15 Litern. Sie bietet Platz für eine Spiegelreflexkamera, Objektive, einen Laptop und mehr. Die ausgewählten Leser dürfen das Profi-Zubehör nach der Aktion behalten.

Die Bewerbungsfrist geht bis 29. Oktober 2018.

Anmelden für Teilnahme