Bild

DxO FilmPack 5 Essential

Das „DXO FilmPack 5 Essential“ vereint den Charme des Silber­halogenidfilms mit digitaler Vielseitigkeit. Es schenkt eigenen Pixelbildern mehr als 40 klassische Film-Looks.

Anmelden für den Download

Bild

Ganz ohne Chemie kann man die Wirkung teils legendä­rer Filme nachahmen. Wie überzeugend dies ausfällt, beweisen die Worte des berühmten Sebastião Salgado, der sich von der Software begeistert zeigte. Er sagte: „Ich habe ein System gefunden, das zu mir passt, und nenne es ‚digitales Silberhalogenid‘. So erhalte ich gleichwertige Ergebnisse im Vergleich zu meiner ausschließlich analogen Arbeit.“

Das „DxO FilmPack 5 Essential“ lässt sich eigenständig benutzen, also ohne zusätzliches Bildbearbeitungsprogramm. In der für FOTO HITS-Leser preisreduzierten „Elite“-Version sind sogar Raw-Daten bearbeit­bar. Daneben kann man das „FilmPack“ als Plug-in einbinden, etwa in „Adobe Photoshop“ in den Versionen CS3 bis CC, in „Ado­be Lightroom“ 3 bis CC, „Photoshop Elements“ 9 bis 14, „Apple Aperture 3“ und „DxO Optics Pro“ 10 und höher.

Ein Film-Look ist einfach erzeugt: Nachdem ein Foto geladen wurde, erhält es den gewünschten Filmeffekt mittels einer Klappliste. Eine Vorher-Nachher-Ansicht macht klar, ob er für die Bildwirkung vorteilhaft ist, ansonsten wählt man nach Belieben einen anderen Film oder etwa eine „Cross-Entwicklung“.

Die Software ist üppig mit rund 40 Profilen für Schwarz-Weiß-, Farbnegativ- und Farbdiafilme ausgestattet. Zu ihnen zählen etwa der Kodak Tri-X, der Kodak Ektachrome, der Fujifilm Superia oder der Agfa APX. Dazu kommen außergewöhnliche Effekte wie die von Infrarotfilmen.

Falls man den gewählten Film selbst verfeinern will, stehen mühelos bedienbare Werkzeuge wie etwa Schieberegler bereit. Mit ihnen sind Farben oder Filmkorn nach Belieben veränderbar. Wie leicht man meisterhafte Resultate erzielt, ist auf der Folgeseite nachzulesen.

Werkzeugleisten
Die Werkzeugleisten wurden in Version 5 komplett neu durchdacht. So lassen sich spezifische Einstellungen für Farbe und Schwarz-Weiß noch leichter verändern.
Vorschau auf Filmsimulationen
Die Vorschau lässt sehr benutzerfreundlich die verschiedenen Varianten erkennen. Mit einem Mausklick sieht man das Resultat im Hauptfenster. Damit die Filmsimulationen originalgetreu ausfallen, wurden Analogfilme in professionellen Fachlaboren entwickelt und dann kontrolliert digitalisiert, um so als Ausgangsbasis zu dienen.
Farbfilter und Schwarz-Weiß-Fotos
Auf der Basis einer Filmvorlage wie hier dem Kodak T-Max 400 kann man der Kreativität freien Lauf lassen. Hier lenkt etwa eine Vignettierung den Blick aufs Hauptmotiv. Außerdem sind Farbfilter einsetzbar, die aus der klassischen Schwarz-Weiß-Fotografie vertraut sind, etwa Grünfilter für Porträts oder Rotfilter für Landschaften.
Effekte und Favoriten
Auch bei den Farbfilmen schöpft man aus dem Vollen. Dazu lassen sich einzelne Farben betonen, die Bilder selektiv weichzeichnen oder Lochkamera-Effekte einsetzen.Die Fülle von Möglichkeiten präsentiert sich höchst übersichtlich. Unter anderem steht eine Suchfunktion bereit oder man kennzeichnet eigene Favoriten mit Sternchen.
Screenshot DxO FilmPack 5 Essential
Screenshot DxO FilmPack 5 Essential
Screenshot DxO FilmPack 5 Essential
Screenshot DxO FilmPack 5 Essential

So sichern Sie sich die Vollversion!

Aktionszeitraum: 5. Februar bis 5. März 2018
Betriebssystem: Windows 7 bis 10; Mac OS X 10.8 bis 10.11

Die Gratisversion ist nicht Upgrade-fähig. Dafür konnte FOTO HITS den Lesern einen attraktiven Preisnachlass sichern (siehe Kasten "Rabatt" unten).

  1. Um an den Freischalt-Code zu kommen, registrieren Sie sich bis 5. März 2018 auf der Website: www.fotohits.de (falls nicht bereits geschehen). Es ist also ein Internetzugang erforderlich. Falls die Registrierungsbestätigung nicht innerhalb weniger Minuten ankommt: Bitte den Spam-Ordner überprüfen!
  2. Besuchen Sie die Aktionsseite: www.fotohits.de/software2018-3 
    Dort wählen Sie dann die Software „DXO FilmPack 5 Essential“.
  3. Wenn Sie eingeloggt sind – und nur dann – finden Sie oben und unten auf der Seite den Link „Zum Download“. Nach einem Klick darauf gelangen Sie zu einer Seite, wo Sie den Zugangs-Code eingeben, der auf dem Kärtchen vorne im Heft steht (wichtig: Dieser ist nicht der eigentliche Freischalt-Code).
  4. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail, die zur DxO-Website führt, wo Sie den Zugangs-Code nochmals eingeben. Danach kommt eine E-Mail mit dem eigentlichen Freischaltcode und dem Download-Link.

Wichtig! Die Redaktion beantwortet keine Fragen zur Installation der Software. Bitte wenden Sie sich hierfür an: http://support.dxo.com/hc/de

 

 

Rabatt

Auf die aktuelle Version „FilmPack 5 Elite“ gibt DxO 30 Euro Nachlass, es kostet also nur 99 Euro statt 129 Euro. Hierzu muss man nur im Online-Shop unter www.dxo.com/de/ den Code eingeben, der in FOTO HITS Ausgabe 3/18 auf Seite 8 zu finden ist.

Anmelden für den Download

Anzeige
Anzeige