Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Literatur 

Ab in die Botanik

Wunder der Pflanzen

Stehen einem Lehrer keine geeigneten Unterrichtsmaterialien zur Verfügung, wird er eben manchmal kreativ. Karl Blossfeldt erging es Anfang des 20. Jahrhunderts genau so. Als Professor an der Kunstgewerblichen Anstalt in Berlin fertigte er zu Anschauungszwecken malerische Pflanzenporträts an. Dabei war er weder gelernter Botaniker noch Fotograf. 

Seinen Schülern wollte er die „aus der Zweckmäßigkeit geborene höchste künstlerische Form“ vorführen, die die Natur hervorbringt. Seine Aufnahmen fertigte er mit einer selbstgebauten Plattenkamera. Die Vergrößerungen zeigen die Einzigartigkeit der Fauna mit teils bizarren, teils eleganten Formen und geometrischen Figuren und Symmetrien.

Das Buch „Meisterwerke“ zeigt eine Auswahl aus der fast 6.000 Fotos umfassenden Sammlung, die Blossfeldt im Laufe seines Lebens anfertigte. Die Duplexbilder stehen großformatig auf je einer Seite und sind nur mit der botanischen Bezeichnung sowie dem deutschen Namen der abgebildeten Pflanze versehen. Ausführliche Erläuterungen zu jedem Bild finden sich am Ende des Buchs, wo es oftmals neben ausführlichen Informationen auch Bemerkungen zur Erstellung der Fotografien gibt.

Karl Blossfeldt – Meisterwerke. Schirmer/Mosel 2016, Hardcover, 160 Seiten, ISBN 978 3 8296 0725 4, Preis: 49,80 Euro


Anzeige
Anzeige