Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör 

An der Leine führen

Fotokopter Airdog II als Kickstarter-Projekt

Vor etwa drei Jahren startete das US-Unternehmen Helico Aerospace Industries auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter ein interessantes Multikopter-Projekt. Dieser Multikopter wird ohne klassische Modellbau-Fernsteuerung geliefert, sondern folgt seinem Besitzer durch eine kleine Minifernsteuerung namens „AirLeash“ am Handgelenk – quasi wie ein Hund an der Leine. Der Name „Airdog AD“ war als Produktname die logische Konsequenz. Konzipiert ist der Kopter vor allen Dingen für alle, die sich bei sportlichen Aktivitäten aus der Luft selbst fotografieren oder filmen wollen.

Nun plant das Unternehmen eine zweite und verbesserte Version des Multikopters unter der Bezeichnung „Airdog AD II“, die ebenfalls als Kickstarter-Projekt finanziert wird. Wie sein Vorgänger besitzt auch der neue Multikopter keine eigene Kamera, sondern muss mit einer GoPro Hero 5 für Film- und Fotoaufnahmen ausgerüstet werden. Die Kamera wird durch ein Drei-Achsen-Gimbal ruhig gehalten. Für Wassersportler ist wichtig, dass der Multikopter sehr windstabil sein soll, um selbst bei Windgeschwindigkeiten von knapp 55 Kilometern pro Stunde ruhig in der Luft zu stehen. Zudem ist die erwähnte Fernbedienung wasserdicht, um sie etwa beim Surfen am Arm zu tragen.

Der neue Airdog wird zusätzliche „Verfolgungsmodi“ kennen, um den Sportler bei seinen Aktivitäten immer im Zentrum der Aufnahmen zu halten. Über kostenlose Apps für Mobilgeräte lassen sich zudem Flugwege vorprogrammieren.

Der neue Airdog II soll ab Oktober 2017 ausgeliefert werden. Seine unverbindliche Preisempfehlung liegt dann bei 1.500 Dollar. Für Kickstarter-Unterstützer gibt es günstigere Angebote ab 1.100 Dollar.


Anzeige
Anzeige