Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör 

Farb-Workflow automatisieren

Eizo mit „Quick Color Match“

Eizo bietet für Anwender seiner „ColorEdge“-Monitore sowie für einige ausgesuchte Canon- und Epson-Drucker eine neue Software-Lösung an, die Softproofs auf dem Bildschirm ganz einfach macht. Ist das Programm auf dem Rechner installiert, kann man die fotografierten Bilder darauf ziehen. Die Software reguliert dann automatisch Weißpunkt, Helligkeit, Gamma und Farbraum des ColorEdge-Monitors und legt für diese Einstellungen ein Profil im Betriebssystem ab. Danach öffnet das Eizo-Programm die Bildbearbeitungs-Software (Adobe Photoshop CC empfohlen) und stellt darin alle Softproof-Einstellungen für die Darstellung auf dem Bildschirm passend ein, wobei der Proof auf den Bildschirm auch an den angeschlossenen Drucker und das verwendete Papier abgeglichen wird.

Hat man das Bild danach überarbeitet und final gesichert, kann „Quick Color Match“ über die Druck-Plug-ins „Epson Print Layout“ oder „Canon Print Studio Pro“ mit ebenfalls angepassten Farbeinstellungen ausgeben.

Das System funktioniert mit verschiedenen Canon-Modellen der Pixma-Pro-Serie wie dem „Pixma Pro-1“ oder „Pixma Pro-10“ sowie Epson „SureColor“-Modellen wie etwa dem „SC-P400“ bis „SC-P800“ oder dem „Stylus Photo R3000“. Neben Adobe Photoshop CC kann man auch mit Adobe Lightroom, Photoshop Elements sowie dem Canon Raw-Konverter „Digital Photo Professional“ oder Nikons Raw-Lösung „ViewNX-i“ arbeiten. „Quick Color Match“ ist kostenlos von Eizo zu beziehen und für Windows 7/8/8.1/10 sowie Mac OS X 10.9 und höher im Internet erhältlich.


Anzeige
Anzeige