Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events 

Gewagte Kompositionen

Weltwunder der Moderne im Bild

Die SK Stiftung Kultur in Köln lüftet ein Geheimnis – jedenfalls sagt dies der Ausstellungstitel „Unveiling a Secret“. Tatsächlich geht es eher darum, das Werk eines bedeutenden Industriefotografen vor dem Vergessen zu bewahren. Emil Otto Hoppé (1878 bis 1972) reis­te insbesondere in den 1920er und 1930er Jahren um die Welt, um Monumente der Moderne abzulichten, etwa die Hafenbrücke in Sydney oder die Zeppelin-Werke in Friedrichshafen. Noch bis 30. Juli 2017 kann man erkunden, wie Hoppé die jungfräuliche Architekturfotografie mit neuen Stilmitteln und Techniken bereicherte.


Anzeige
Anzeige