Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Literatur 

Große Depression

Reisen durch die USA

Die unter Franklin D. Roosevelt initiierten Reformen, die als „New Deal“ bezeichnet wurden, sollten in den 1940er Jahren die Armut in den USA verringern. Zwischen 1935 und 1943 bereisten später weltbekannte Fotografen wie Dorothea Lange, Walker Evans und Russell Lee das Land mit dem Ziel, diese Armut in Bildern festzuhalten. Das Buch „Die Fotografie des New Deal“ zeigt eine große Auswahl davon. Zwischen deprimierenden Aufnahmen stechen die heraus, die die unerschütterliche Freude und Liebe der Menschen zeigen.


Anzeige
Anzeige