Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras 

Neue Firmware, neue Funktionen

Fujifilm verbessert X- und GF-Kameras

Wenn Fujifilm Firmware-Updates für eigene Kameras ankündigt, darf man gespannt sein. In der Regel beschränkt sich der Hersteller nämlich nicht auf die Behebung kleinerer Fehler, sondern erweitert die Kameras durch die Updates auch um zusätzliche Funktionen. Die am 7. September 2017 angekündigten neuen Firmwares für die X-Kameras X-Pro2, X-T2, X-T20, X100F sowie die Mittelformatkamera GFX 50S machen da keine Ausnahme.

So wird die X-Pro2 zum Beispiel nach dem Update auf Firmware 4.0 eine 4K-Videoaufnahmefunktion besitzen. Außerdem erhält sie wie die anderen X-Systemmodelle neue Blitzfunktionen zur Fernsteuerung von Studioblitzgeräten, wobei hier TTL-Funktionen und Einstellungen für die Highspeed-Blitzsynchronisation per Funksteuerung betroffen sind. Auch die Kompatibilität zu der kommenden Raw-Software „X Raw Studio“ von Fujifilm wird für die X-Pro2, X-T2, X-T20 und X100F durch das Update gegeben.

Bis auf die X100F werden alle genannten Kameras auch von einer Verbesserung ihrer AF-Funktion profitieren. Hier sorgt der neu entwickelte Motiverkennungs-Algorithmus für eine schnellere Erfassung und AF-Verfolgung.

Die Updates sind für die Ende November (X-T2, X-T20) und Ende Dezember 2017 (X-Pro2, X100F) geplant.

Ende November will der Hersteller auch ein Update der Firmware seiner Mittelformatkamera GFX 50S anbieten. Die neue Version 2.0 wird dann ebenfalls erweiterte Blitzfunktionen bei der Funkfernsteuerung und TTL-Übertragung mit Studioblitzgeräten umfassen, Kompatibilität zur neuen „X Raw Studio“-Software ermöglichen, eine Sicherung und Wiederherstellung von Kameraeinstellungen über die Software „Fujifilm X Acquire“ erlauben und weitere Verbesserungen bringen. So wird etwa die neue Funktion „Augensensor und LCD-Bildkontrolle“ eingeführt, mit der sich Aufnahmen auch dann automatisch auf dem rückseitigen LCD anzeigen lassen, wenn der Fotograf während der Aufnahme den elektronischen Sensor verwendet.

Das Firmware-Update der GFX 50S ermöglicht zudem das Deaktivieren der Verschlusszeitenkontrolle in 1/3-EV-Stufen über das Einstellrad, um eine versehentliche Änderung auszuschließen. Zudem wird die Sucherhelligkeit für Aufnahmen in der Dunkelheit stärker reduzierbar sein und die Funktion „Aufnahme ohne Speicherkarte“ ist deaktivierbar, um auf keinen Fall ohne Speichermedium auslösen zu können.




Anzeige
Anzeige