Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive 

Sony blickt in die Ferne

Mächtiges Telezoom der G-Master-Linie

Wer als Natur- und Sportfotograf eine Kamera wie die brandneue Sony Alpha 9 einsetzen will, die extreme Serienbildgeschwindigkeiten und umfassende Bildstabilisatorleistung liefert, sucht natürlich auch das passende Teleobjektiv dafür. Sony präsentiert daher parallel zur Kameraneuvorstellung auch ein neues Linsensystem in seiner Top-Produktlinie der „G Master“-Objektive.

Das „Sony FE 100-400 mm F4,5-5,6 GM OSS“ wurde für Vollformatkameras mit Sony-E-Bajonett entwickelt und soll laut Hersteller im gesamten Zoom- und Fokusbereich eine herausragende Bildschärfe erreichen. Es ist mit 22 Objektivelementen in 18 Gruppen sehr komplex aufgebaut und verwendet dabei auch Elemente aus Spezialgläsern, um chromatische Aberrationen zu verhindern und die Schärfe zu steigern. Die Naheinstellgrenze liegt bei nur 0,98 Metern und neun Blendenlamellen erzeugen ein angenehmes Bokeh. Ein optischer Bildstabilisator soll Verwackler verhindern.

Der Autofokus arbeitet mit einem Doppelmotorsystem, um sehr schnell reagieren zu können – und damit natürlich den hohen Ansprüchen von Action- und Sportfotografen gerecht zu werden. Mit einem Gewicht von 1.395 Gramm ist das neue Sony-Objektiv in seiner Produktkategorie fast ein Leichtgewicht, denn vergleichbare Telezooms für Vollformat-SLRs sind in der Regel etwa 200 Gramm schwerer. Es ist staub- und spritzwassergeschützt und besitzt auf der Frontlinse eine schmutzabweisende Fluorbeschichtung. Die Stativschelle ist dreh- und abnehmbar.

Das „Sony FE 100-400 mm F4,5-5,6 GM OSS“ kommt für 2.900 Euro auf den Markt.


Anzeige
Anzeige