Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive 

Superweitwinkel für MFT

Panasonic Leica DG Vario-Elmarit 8-18mm/F2,8-4,0

Ergänzend zu seinem beeindruckenden Standardzoom-Objektiv mit 12 bis 60 Millimetern Brennweite (Kleinbildentsprechung 24 bis 120 Millimeter) stellt Hersteller Panasonic nun eine Weitwinkellösung vor. Das neue „Leica DG Vario-Elmarit 8-18mm/F2,8-4,0 ASPH“ bietet Micro-Four-Thirds-Kameras einen Brennweitenbereich, der dem einer Kleinbildkamera mit 16- bis 36-Millimeter-Optik entspricht. Dank seiner Super-Weitwinkel-Charakteristik eignet es sich laut Hersteller besonders für Landschafts- oder Architekturaufnahmen und mit seiner hohen Lichtstärke auch für die Available-Light-Fotografie.

Wie bei allen Objektiven dieser Baureihe sorgt eine Nano-Oberflächenvergütung dafür, dass Reflexe oder Geisterbilder vermieden werden. Das Objektiv ist spritzwasser- und staubgeschützt, besteht aus 15 Linsen in zehn Gruppen und verfügt über ein robustes Metallgehäuse. Sein Fokusmotor ist kompatibel zu den schnellen Kontrast-AF-Systemen der aktuellen G-Systemkameras, die mit maximal 240 Bildern pro Sekunde die Schärfe messen beziehungsweise einstellen. Die Zoomverstellung soll laut Panasonic sehr stabil und ruhig verlaufen, um sie etwa auch bei Videoaufnahmen einsetzen zu können.

Das neue „Leica DG Vario Elmarit 8-18mm/F2,8-4,0 ASPH“ soll Ende Mai 2017 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.199 Euro in den Handel kommen. Als nächstes Objektiv dieser lichtstarken Baureihe hat Panasonic ein Tele-Zoom mit 50 bis 200 Millimetern (Kleinbildentsprechung 100 bis 400 Millimeter) angekündigt.


 

 


Anzeige
Anzeige