Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events 

Timm Rautert: The Amish

Wer's glaubt, wird selig

Die Amisch-Gemeinden in den USA wirken auf Besucher, als wäre bei ihnen die Zeit im 19. Jahrhundert stehengeblieben. Rücksichtlose Fotografen glauben, dass ein historischer Menschen-Zoo exklusiv für sie geöffnet hat. Dagegen beweist Timm Rautert, was für berührende Bilder entstehen, wenn man sich selbst so weit wie möglich zurücknimmt. Das Stadthaus Ulm zeigt seine Bilderserie „The Amish“ bis 19. Februar 2017. 

Das wichtigste Mittel, mit denen er die Distanz überwand, war schlicht „Vertrauen“. Anders als mancher Tourist nahm er sich mehrere Wochen Zeit, in denen er sogar Schweine mit Amischen schlachtete, bis er ihren Respekt erworben hatte. Trotzdem nahm er die Erlaubnis, zu fotografieren, niemals als selbstverständlich.

In einer Parallelausstellung sind Quilts von Amischfrauen zu sehen. Gerade aufgrund der Einschränkungen bezüglich Muster und Farbpalette zeichnen sich ihre Textilien durch perfekte Stiche und gewagte Farbkombinationen aus.


Anzeige
Anzeige