Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör 

Viele neue Produkte von Jinbei

Blitzsysteme für Studio oder unterwegs

Preisgünstige Studioblitzgeräte bietet Jinbei bereits seit einigen Jahren an. Nun erweitert der Hersteller sein Produktportfolio gleich um eine ganze Reihe neuer Produkte, die von Foto-Morgen in Ratingen vertrieben werden.

Mit dem „Jinbei HD-601 HSS“ etwas bietet das Unternehmen eine Lösung mit integriertem Akku an, die sich dadurch sowohl im Studio als auch bei Outdoor-Aufnahmen einsetzen lässt. Das Blitzgerät liefert eine Leistung von 500 Wattsekunden und lässt sich mit Funkauslösern für Canon-, Nikon- und demnächst auch Sony-Kameras komfortabel fernbedienen. Mit seiner HSS-Funktion ermöglicht er High-Speed-Synchronisation, während „Easy Cap“ das Freistellen auch komplexer Motive erlaubt. Dazu entstehen zwei Aufnahmen schnell hintereinander, wobei das zweite Bild für die Beleuchtung des Hintergrunds eingestellt wird. Dadurch hebt sich das eigentliche Motiv wie eine schwarze Silhouette davon abhebt, sodass eine Freistellmaske für das Objekt entsteht. Der Blitz kostet knapp 600 Euro.

Als zweite Produktneuheit stellt Jinbei mit dem „MARS-3 TTL Porty-Set“ eine transportable Stromversorgungseinheit für Jinbei-Blitzgeräte bereit. Das knapp 500 Euro teure Gerät bietet eine Kapazität, die für 250 Auslösungen bei 250 Wattsekunden ausreicht. Es ist für Event-, Porträt- und People-Fotografie konzipiert.

Mit den „Jinbei MSN TTL“-Studioblitzgeräten bietet der Hersteller jetzt zudem Modelle an, die neben etwa TTL-Unterstützung auch hohe Blitzleistung von bis zu 800 Wattsekunden erreichen. Bei reduzierter Leistung kann man mit ihnen bis zu 20 Aufnahmen pro Sekunden im Serienbildmodus erreichen. Für den ferngesteuerten Betrieb stehen Funkauslöser für Canon-, Nikon- und demnächst auch Sony-Kameras bereit. Der MSN TTL 600 kostet 500 Euro, der MSN TTL 800 wird für 569 Euro angeboten.

Fürs Heimstudio konzipiert sind die neuen „Jinbei DM“-Blitzgeräte, die schon durch ihren Preis verlockend sind. Für knapp 160 beziehungsweise knapp 180 Euro erhält man Studioblitzgeräte mit Leistungen von 250 bezeihungsweise 450 Wattsekunden, die zudem viele Komfortfunktionen der „Großen“ besitzen. Dazu gehören integrierter Funkauslöser, Einstellbereich von 1/1 bis 1/64 der Leistung in 1/10-Schritten, LED-Einstelllicht mit zehn Watt und Kompatibilität zum Bowens-S-Type-Bajonett, um die verschiedensten Lichtformer anschließen zu können.


Anzeige
Anzeige