Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

37. Leitz Photographica Auction

Fotoraritäten unter dem Hammer

Über 400 Raritäten aus der Fotografiegeschichte kommen bei der 37. Auktion des Auktionshauses „Leitz Photographica Auction“ am 21. November 2020 unter dem Hammer. Die Highlights sind leider nichts für den schmalen Geldbeutel: Die Voigtländer Daguerrotyp-Kamera aus dem Jahr 1840 wird als erste Kamera dieses Typs bei einer Versteigerung angeboten, ihr Schätzpreis liegt im Bereich von 200.000 Euro bis 300.000 Euro.

Besonders selten ist auch das E. Leitz New York Leica Gun Rifle mit einem Schätzpreis von 200.000 Euro bis 250.000 Euro. Diese ungewöhnliche Kamera in Gewehrform wurde zwischen 1938 und 1939 nur ein Jahr lang hergestellt; weltweit existieren vermutlich nur noch zwölf bis 14 Stück. Für einen karitativen Zweck kommt eine Leica M-P „Grip“ by Rolf Sachs mit einem signierten Print des Künstlers zum Aufruf.

Wer nicht ganz so viel ausgeben möchte, der kann dennoch fündig werden: Bei vergangenen Auktionen fiel der Hammer bei einigen Kameras, Objektiven und Zubehörteilen durchaus schon bei wenigen hundert Euro. Die Highlights der kommenden Auktion sind bereits jetzt auf der Webseite des Auktionshauses zu sehen, den vollständigen Katalog gibt es ab Anfang November. Zusätzlich findet am 6. November 2020 auch eine virtuelle „Roadshow“ statt, bei ausgewählte Stücke live präsentiert werden.


Anzeige