Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Events  

Newton, Metzner, Meyerowitz, Hofer

Ausstellung verschoben: America 1970s/80s

In FOTO HITS 5/20 haben wir die Ausstellung „America 1970s/80s“ vorgestellt. Zu diesem Zeitpunkt war noch nicht klar, ob die Eröffnung wie geplant am 29. Mai 2020 stattfinden kann. Jetzt ist es offiziell: Die Ausstellung wird verschoben, sie ist vom 9. Oktober 2020 bis zum 16. Mai 2021 für Besucher zugänglich. Dafür ist die derzeitige Ausstellung der Helmut Newton Foundation „Body Performance“ - die zwischenzeitlich aufgrund der Corona-Krise geschlossen war - noch bis zum 20. September 2020 zu sehen.

Zur Ausstellung „America 1970s/80s“:

Die Helmut-Newton-Stiftung zeigt in der Ausstellung „America 1970s/80s“ Bilder von Helmut Newton und drei weiteren Künstlern, die die Fotografie in Amerika auf die eine oder andere Weise beeinflusst haben.

Helmut Newton ist ohne Frage der bekannteste und erfolgreichste der vier ausgestellten Fotografen. Er arbeitete in den 70er-Jahren parallel für die französische und die amerikanische Ausgabe der Vogue; daher fotografierte er regelmäßig in Europa und in den USA. Seine Mode- und Aktbilder, die er in New York, Las Vegas, Miami und Los Angeles aufnahm, prägten einen neuen Stil.

Sheila Metzner kam ursprünglich aus der Werbebranche und porträtierte später Prominente wie Kim Basinger, Mila Jovovich und David Lynch, außerdem fotografierte sie für weltbekannte Modeunternehmen, darunter Ralph Lauren und Chloé. Die Ausstellung zeigt bislang unveröffentlichte gegenseitige Porträts, die gemeinsam mit dem Ehepaar Newton in Südfrankreich entstanden sind.

Ebenso wie Sheila Metzner begann auch Joel Meyerowitz in der Werbebranche. Er fotografierte Straßenszenen in New York, zunächst in Schwarz-Weiß, ab Mitte der 60er-Jahre auch in Farbe, und zwar Jahre bevor diese Technik durch die Arbeiten William Egglestons weitere Verbreitung in der künstlerischen Fotografie fand. In der Ausstellung sind Bilder zu sehen, die Meyerowitz in Provincetown, einem kleinen Küstenort in Massachusetts, fotografierte.

Von Evelyn Hofer schließlich sind 30 Bilder aus dem New York der 1960er- und 1970er-Jahre zu sehen: Alltagsleben, Straßenszenen, Panoramen, Interieurs und Porträts. Sie fotografierte seit Mitte der 50er-Jahre auch in Farbe und gehört damit wie Meyerowitz zu den Pionieren auf diesem Gebiet. Nach Arbeiten für Bücher über Mexiko, Spanien, Florenz, London und natürlich auch New York wandte sie sich in den 70er-Jahren in Zeitschriftenessays sozialen und gesellschaftlichen Themen zu.

 

Americas 1970s/80s. Hofer, Metzner, Meyerowitz, Newton“

Helmut Newton Foundation

Jebensstrasse 2

10623 Berlin

9. Oktober 2020 bis zum 16. Mai 2021

 

 


Anzeige