Software: Digikam

Beschreibung

Das kostenlose und leistungsfähige Bildverwaltungsprogramm gab es bisher nur für Linux. Jetzt stehen Windows- und Mac-OS-Versionen bereit, die man zumindest begutachten sollte.

Bislang kannten und schätzten nur Benutzer des Betriebssystems Linux „Digikam“. Das Bildverwaltungsprogramm läuft dort stabil und bietet weitaus mehr Helfer als etwa die Freewares „XnView“ oder „Picasa“. Die gute Nachricht ist, dass es endlich auch für Windows und Mac OS erhältlich ist, die schlechte, dass es dort noch häufig abstürzt. Das Fenster mit der Fehlermeldung kann man aber oft ignorieren, muss es also nicht schließen. Der Bildverwalter ist trotzdem weiter benutzbar. Diese Schwäche dürfte bei nachfolgenden Versionen zunehmend behoben werden, weswegen man „Digikam“ unbedingt im Auge behalten sollte.

Bei der Installation fragt die Software auf Englisch zahlreiche Einstellungen ab. Wichtig ist nur die Angabe des Wurzelverzeichnisses, unterhalb dessen alle Fotos lagern, beispielsweise „Eigene Bilder“. Ansonsten kann man alle folgenden Fenster mit „Next“ beantworten. Ein weiterer hilfreicher Hinweis: „Digikam“ erhält mittels „Help – Switch Application Language“ eine deutschsprachige Oberfläche.

URL http://www.digikam.org/download?q=download/binary/