Software: Imabas

Beschreibung

Imabas ist eine Datenbank, mit der sich Fotos organisieren lassen. Die Version 6.5 ist für Privatpersonen kostenlos nutzbar. Um eines vorauszuschicken: Sie ist längst nicht so intuitiv benutzbar wie etwa Photoshop Elements. Man muss sich schon sorgfältig die ausführliche deutschsprachige Hilfe durchlesen, bevor die ersten Fotos importiert und verschlagwortet werden können. Dafür bietet sie aber zwei Vorteile: Zuerst einmal wird die Datenbanksprache mySQL benutzt, die stabil und zukunftssicher ist. Außerdem ist sie darauf ausgerichtet, neben Digitalfotos auch Diakästen und andere analoge Filmmaterialien zu verwalten.

Mit „Datei – Neu“ wird eine neue Datenbank erzeugt, wobei man ihren Zielordner und einen Namen angibt. Über „Einfügen – Bilder importieren“ lassen sich Verzeichnisse oder Einzelbilder einlesen. Die Schaltfläche „Importieren“ bestätigt die Auswahl. Da Imabas ursprünglich für analoge Filme ausgelegt war, ist danach ein Filmname auszuwählen. Statt etwa „Fujicolor ISO100“ kann man einfach die Angabe „Jahr_Monat_Tag“ wählen. Der neue Eintrag ist in der Navigationsleiste links unter „Filme“ zu finden. Ein einzelnes Bild lässt sich verschlagworten, indem man es mit der Maus auf eine der Kategorien zieht, die allerdings erst anzulegen sind.

URL http://www.pixandmore.de/index.html