Software: Lighting Studio Photo

Beschreibung

Die Gratis-Software hilft, einen Beleuchtungsaufbau zu entwerfen. Dazu stellt sie vielfältiges virtuelles Studiozubehör bereit und lässt es frei arrangieren.

Das „Lighting Studio Photo“ hilft dem Gedächtnis nach, wenn man ein gelungenes Beleuchtungsrezept wiederholen möchte. Außerdem kommt es etwa Mitgliedern eines Fotovereins entgegen, die einen Studioaufbau austauschen wollen. Mit dem „Sylight Lighting Diagram Editor“ haben unsere Leser eine vergleichbare Software kennengelernt. Doch während diese nur online mittels Browser benutzbar ist, kann man das „Lighting Studio Photo“ auf der eigenen Festplatte installieren.

Auf der angegebenen Website ist der Eintrag „Download“ zu finden, der die Datei „lighting studio photo 1.0.0.2.zip“ herunterladen lässt. Das Paket darf man in einem beliebigen Ordner auf dem PC entpacken. Es enthält die Datei „lighting studio photo.exe“, die nach einem Doppelklick die Benutzeroberfläche startet.

In einer Leiste stehen Leuchten, Reflektoren oder Diffusoren zur Auswahl. Mit einem Klick landet ein Zubehör im Studio, nach einem Rechtsklick ist es über das Kontextmenü änderbar. Die Größenanpassung ist wenig gelungen, da die Darstellung recht pixelig wird, was aber den Nutzen nicht schmälert. Falls ein großes Objekt wie etwa ein „Backdrop“ („Kulisse“) andere Gegenstände überlagert, sollte man es mit „Bring to back“ auf die unterste Bild­ebene schieben. Die Option „Informations“ nimmt schriftliche Notizen des Fotografen auf. Mit „File – Visible area to JPG“ sichert man den Studioaufbau.

URL http://rienquepourlesyeux.free.fr/indexEN.htm