Software: PHOTOCAFÉ

Beschreibung

Die Software PhotoCafé bezieht ihr Bildmaterial aus allen

möglichen Quellen: Man kann Webseiten von Flickr einbinden

oder sich das NASA-Bild des Tages holen. Einige

Adressen sind voreingestellt, die sich nach Belieben löschen

oder ergänzen lassen. Natürlich nimmt die Bilderschau

auch Dateien von der Festplatte entgegen.

Als Effekte kann man Bilder mit einem Schatten und einem Rahmen versehen oder sie in Schwarzweiß umwandeln. Zur weiteren Unterhaltung lassen sie sich mit Musik unterlegen. Die Vorgaben sind höchst zahlreich:

- Beispielsweise sind Exif-Informationen oder ein Hintergrundbild anzeigbar,

- Panoramafotos rollen auf Wunsch vorbei, falls zwei Monitore angeschlossen sind, werden auch sie intelligent genutzt.

Die Installation erfolgt wie üblich: Nach einem Doppelklick auf die Datei PhotoCafe_v6-0-1_setup.exe richtet sich das Programm selbstständig ein.

Um eigene Einstellungen vorzunehmen, geht man zum allgemeinen Windows-Menü für Bildschirmschoner. Dazu führt man einen Rechtsklick auf eine leere Fläche auf dem Desktop aus, also eine, die frei von Programmsymbolen ist. Aus dem Kontextmenü ist der Eintrag „Eigenschaften“ zu wählen und dann der Reiter „Bildschirmschoner“. In einer Klappliste ist

schließlich „PhotoCafé“ auswählbar und mit der Schaltfläche „Einrichten“ zu konfigurieren.

Beispielsweise ist im aufgerufenen Fenster ein Ordnersymbol mit Pluszeichen zu sehen. Nach einem Mausklick darauf lässt sich ein Verzeichnis angeben, dessen Inhalte in der Dia-Show angezeigt werden sollen.

URL http://www.bigbeanbag.net/photocafe/