Software: Project Rome

Beschreibung

Mit der Freeware kann jeder die schönsten Erinnerungen in ein digitales Buch packen. Neben Bildern und Texten überrascht es mit Musik, Videos, Links, Animationen, Landkarten und vielem mehr.

Das Programm benötigt die Umgebung „Adobe Air“, um lauffähig zu sein. Diese muss man vor der eigentlichen Software einrichten. Sie ist kostenlos unter get.adobe.com/de/air/ erhältlich. Danach erfolgt die Installation von „Project Rome“.

Nach dem Programmstart verbringt man einige Zeit damit, die Möglichkeiten der Gestaltungssoftware zu entdecken. Doch wer etwa mit „Word“ oder „Photoshop“ zurecht kommt, der macht sich auch mit „Project Rome“ rasch vertraut. Beispielsweise beginnt man mit „Create New – Education – Digital Stories.“ Die leere erste Seite lässt sich mit zahlreichen Elementen befüllen:

- Fotos und Videos gelangen mit „Insert – File“ auf das Blatt.

- Das „Text Tool“ hilft, Bilder zu beschriften, Erläuterungen zu schreiben oder bunte Überschriften zu gestalten. Auch Links etwa auf Websites lassen sich mit ihm erstellen.

- „Layer Stacks“ erscheinen als animierte Zwischentitel. Sie sind in mehreren Schichten gruppierbar.

- Leser lösen Aktionen aus, indem sie Schaltflächen anklicken.

- Man kann Landkarten von „Google Maps“ einfügen.

- „Clipping Frames“ skalieren, beschneiden und rotieren einzelne Seiten­elemente.

- Vektorgrafiken wie etwa Textblasen sind frei platzierbar.

- Musik untermalt den Buchinhalt.

Das Ergebnis lässt sich je nach Verwendungszweck in einem passenden Format ausgeben, etwa als PDF, SWF (Flash-Datei), animiertes PNG (MNG) oder als druckfähige Datei.

URL http://blogs.adobe.com/rome/