Software: Separate+

Beschreibung

Das kostenlose Bildbearbeitungsprogramm „Gimp“ ist ohnehin überragend, ein Plug-in hebt es weiter auf Profi-Niveau. Mit ihm kann man farbseparierte Bilddateien erzeugen, wie sie von Druckereien verlangt werden.

 

Im Normalfall gibt man Bilddaten an Fotodienste so weiter, wie sie aus der Kamera kommen. Doch der Flyer-Druck oder hochwertige Fotobücher verlangen Dateien, die in den Farb­raum CMYK und ein Farbprofil konvertiert wurden. Das erfordert teure Spezialisten wie „Adobe Photoshop“, doch „Gimp“ leistet es gratis mit einem Extra-Plug-in. So geht man vor:

  1. Die aktuelle Version von „Gimp“ muss installiert sein.
  2. Man lädt das Zip-Paket über den im Kasten angegebenen Quicklink. Vorsicht: Es schwirren diverse Pakete im Internet herum, die Fehlermeldungen beim Start von „Gimp“ hervorrufen.
  3.  Wenn man „separate+-0.5.9-alpha3.zip“ entpackt, befinden sich im Unterordner „Win32_x64“ drei Exe-Dateien. Diese verschiebt man in das Plug-in-Verzeichnis von „Gimp“ (gewöhnlich C:\Program Files\GIMP 2\lib\gimp\2.0\plug-ins). Dies erfordert Administratorrechte.

Beim nächsten Start von „Gimp“ ist der neue Eintrag  „Bild – Separate – Separate“ zu finden. Hier kann man für „Destination color space“ ein Farbprofil auswählen. Wichtig ist zudem, einen Haken bei „Make CMYK pseudo-composite“ zu setzen. „Bild – Separate – Export“ erzeugt schließlich das druckfertige Foto.

URL http://rwthaachen.dl.osdn.jp/separate-plus/51630/separate+-0.5.9-alpha3.zip