Software: SmartDeblur

Beschreibung

Die Gratis-Software macht Details sichtbar, die im Pixelmatsch verborgen sind. Dafür muss man nur drei Regler bedienen, diese aber mit Verstand und Gefühl. Die Bildschärfung, die das Programm druchführt, ist nicht auf Schönheit, sondern auf Zweckmäßigkeit ausgerichtet. SmartDeblur ersetzt also nicht die normalen Schärfefilter, sondern dient eher detektivischer Arbeit. Mit seiner Hilfe kommt etwa ein Nummernschild klar heraus, das man bei einem Unfallauto aufgenommen hat. Oder es macht einen Hotelnamen lesbar, der eigentlich im Unschärfe­bereich liegt.

Die Software lädt man als komprimierte Zip-Datei herunter. Nachdem sie entpackt wurde, ist das Verzeichnis „SmartDeblur-1.27-win“ zu finden. Das Programm startet mit einem Doppelklick auf „SmartDeblur.exe“. Danach lädt man mit „Open“ vorerst ein kleines Testbild, um SmartDeblur experimentell zu begreifen. Die Datei sollte nicht größer als 800 mal 600 Pixel sein, damit sie kurze Rechenzeiten beansprucht.

Eine Klappliste lässt die Art der Unschärfe auswählen: „Out of Focus Blur“ für eine Fehlfokussierung, „Motion Blur“, wenn ein flinkes Motiv oder die zitternde Fotografenhand Bewegungsunschärfen erzeugt haben und „Gaussian Blur“, falls ein per Software-Filter weichgezeichnetes Motiv wieder erkennbar werden soll. Anschließend widmet man sich drei Reglern. Ein Tipp für ihre exakte Bedienung ist, sie zuerst mit dem Mauszeiger anzuklicken und dann mit den Pfeiltasten millimeterweise zu bewegen.

Der Regler „Radius“ legt fest, wie breit eine unscharfe Kante ist. Dieser halbdurchsichtige Saum lässt sich pixelgenau ausmessen, etwa mit dem „Messwerkzeug“ von Adobe Photoshop oder dem „Maßband“ von Gimp. Beide verraten im Fall von „Motion Blur“ auch den Winkel („Angle“), in dem man die Kamera verrissen oder in die sich ein Auto bewegt hat. Leider sind Bewegungen, die kreisförmig oder in mehrere Richtungen verlaufen, nicht korrigierbar. SmartDeblur wendet einen Rauschfilter an, um Kontraste hervorzulocken. Diese Körnung glättet man abschließend mit „Smooth“.

URL https://github.com/Y-Vladimir/SmartDeblur/downloads