Praxis

Bild

Ashampoo Photo Commander 12

Der „Ashampoo Photo Commander 12“ macht aus einfachen Bildarchiven unerschöpfliche Schatzkammern. Die Dateien werden mit seiner Hilfe nicht nur perfekt geordnet, sondern verwandeln sich in Kalender, Collagen und viele andere Glanzstücke.

Der „Ashampoo Photo Commander 12“ lässt Fotografen aus dem Vollen schöpfen: Er bringt Ordnung in jede noch so große Bildersammlung. Darüber hinaus hilft er, kreative Projekte einfach umzusetzen. Dabei macht er den Einstieg so leicht, dass jeder sofort loslegen kann.

Als Basis vertraut man auf eine intelligente Verwaltung:

  • Die Spaltenansicht lässt schnell zwischen Ordnern wechseln.
  • Die Kalenderansicht gruppiert Bilder nach Jahren, Monaten und Tagen.
  • Fotos lassen sich mit Schlagworten rasch organisieren und wiederfinden oder mit Sternchen bewerten.
  • Dateien kann man mit Alben verknüpfen. Als rein symbolische Verweise belegen sie dort keinen doppelten Speicher.
  • Automatische Backups sorgen für eine hohe Datensicherheit.
  • Die Raw-Formate zahlreicher Profi-Kameras werden unterstützt.
  • Einfaches Teilen per Web, E-Mail oder sozialen Netzwerken und viele Helfer mehr.

Daneben garantieren zahlreiche Funktionen mehr Spaß mit Fotos, etwa:

  • Der Modus „Quick Fix“ führt Bildverbesserungen mit einem Mausklick durch. 
  • Fotos sind stapelweise bearbeitbar.
  • Profiwerkzeuge stehen von der Tonwertkorrektur bis zu Bildeffekten bereit.
  • Man kann Dia-Shows, Kalender, Collagen, Panoramas und Grußkarten erstellen.
Bild
Die Oberfläche gibt Bilderordner übersichtlich wieder:Links navigiert man zu einem Verzeichnis, in der Mitte ist sein Inhalt nach Monaten und Jahren geordnet. Alternativ dazu lässt die Kalenderansicht rasch etwa zu den Fotos des letzten Sommerurlaubs springen. Rechts kann man jedes Einzelbild betrachten und verwalten.
Bild
Allen Einsteigern kommt der „Photo Wizard“ entgegen. Ganz ohne Vorkenntnisse gelangt man mit ihm mühelos ans Ziel. Der Assistent führt in nur drei Schritten zum Erfolg. Ob es um die Erstellung eines Panoramabilds, eines Kalenders, einer Dia-Show oder einer Collage handelt – der „Photo Wizard“ hilft.
Bild
Mit „Quick Fix“ gelingen komplexe Arbeiten mit wenigen Mausklicks. Eine grüne Markierung legt den zu erhaltenden Bereich fest. Dagegen wählten Rot und wenige grobe Pinselstriche oben den kompletten Himmel aus, der gelöscht und durch einen schöneren ausgetauscht wurde.
Bild
Um eine Grußkarte wie im Screenshot oben zu gestalten, muss man eigentlich mit Ebenen- und Freistellwerkzeugen umgehen können. Mit dem „Quick Fix“-Assistenten und der Option „Foto Mix“ gelingt dies im Nu. Das Ergebnis kann man dann von Hand eigenen Wünschen anpassen.
Bild
Zusätzlich zur „Quick Fix“-Bearbeitung erhalten Experten fein justierbare Werkzeuge. Mit der Gradationskurve etwa können sie gezielt Farb- und Tonwerte aufhellen oder abdunkeln. Mit dem Effekt-Pinsel ist es sogar möglich, noch präziser zu retuschieren: Mit ihm „malt“ man auf eine Motiv-Region, wodurch dort Farben sowie Kontraste automatisch optimiert werden oder Bildrauschen verschwindet.
Bild
Die meisten Verbesserungen sind mit simplen Schiebereglern durchführbar. Damit man ihre Wirkung per Augenmaß beurteilen kann, steht eine Vorher-Nachher-Ansicht bereit.Jeder Bearbeitungsschritt lässt sich rückgängig machen. Sollte etwas komplett misslingen, ist man mit einem Mausklick wieder zurück am Start. So bereitet die Bildbearbeitung ungetrübte Freude.