Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Literatur  

Als Fotograf soziale Netzwerke nutzen

Online gehen

Ein Fotostudio, das statt auf Facebook nur auf den Lokalanzeiger baut, landet im kommunikativen Abseits. Der Leitfaden will helfen, diverse Internetplattformen gewinnbringend zu nutzen. Die Einleitung ist umfangreich, in ihr muss sich der Leser schon an Internet-typische Anglizismen gewöhnen. Der Praxisteil ist anfangs für Laien nachvollziehbar, etwa wie sie bei „Google+“ einen Zugang einrichten. Doch die durchaus anschaulichen Erläuterungen, wie etwa Wordpress installiert wird, erfordern bereits Erfahrungen mit FTP-Programmen und mehr. Nichtsdestotrotz bietet das Buch einem Fotografen, der sich profilieren will und lernbereit ist, zahlreiche wertvolle Starthilfen.

Béla Beier: Social Media für Fotografen. mitp 2012, Softcover, 268 Seiten, ISBN 978 3 8266 9071 6, Preis: 29,95 Euro

 


Anzeige