Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör 

Befree 2N1, Nerissimo und Live QPL vorgestellt

Manfrotto auf drei Beinen

Mit drei neuen Reisestativen startet Manfrotto in den Photokina-Monat September. Der italienische Traditionshersteller erweitert sein Befree-Sortiment um die Modelle 2N1, Nerissimo und Live QPL.

Mit nur wenigen Handgriffen sollen Fotografen das 2N1 von einem Drei- in ein Einbeinstativ verwandeln können. Da ein sicherer Stand natürlich essentiell ist, gibt Manfrotto an, dass ein unbeabsichtigtes Lösen während des Gebrauchs als Dreibein nicht möglich sei. Der Reisebegleiter erlaubt eine maximale Arbeitshöhe von 150 Zentimetern und besitzt eine Tragfähigkeit von acht Kilogramm. Das 2N1 ist mit zwei verschiedenen Verschlusssystemen erhältlich: Beim Quick Power Lock (QPL) werden die Beine mit Klemmen arretiert und in der M-Lock-Variante durch Drehen verschlossen. Als QPL-Version wiegt das Stativ 1,66 Kilogramm und als M-Lock-Variante 1,55 Kilogramm.

Ein besonders schickes Stativ für reisende Lichtbildner möchten die Italiener mit dem Befree Nerissimo anbieten. Der matt-schwarz lackierte Dreibeiner aus Aluminium bietet ebenfalls eine Arbeitshöhe von 150 Zentimetern und eine Tragfähigkeit von acht Kilogramm. Sein Gewicht liegt bei 1,49 Kilogramm und es misst im geschlossenen Zustand 40 Zentimeter.

Für reisende Videofilmer und Vlogger präsentiert Manfrotto das Befree Live QPL mit einem Packmaß von nur 40 Zentimetern. Die QPL-Verschlussversion verspricht einen besonders schnellen Auf- und Abbau. Eine Nivellier-Einheit soll flüssige Schwenk- und Neigebewegungen erlauben. Der Schwenkkopf bringt 380 Gramm auf die Waage und bietet eine Tragkraft von bis zu vier Kilogramm. Das Befree Live QPL erlaubt eine maximale Arbeitshöhe von 151 Zentimetern.

Die Modelle Befree 2N1 und Live QPL sind ab Ende September für rund 220 Euro und knapp 240 Euro erhältlich. Das Nerissimo ist für ebenfalls knapp 240 Euro Anfang Oktober im Online-Shop und ab Anfang 2019 auch im Fachhandel erhältlich.