Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Bildschirm für Bildbearbeiter

Neuer 27-Zöller mit VA-LED-Technik

Der weitaus größere Teil aller derzeit verkauften Displays ist für die Zwecke der Bildbearbeitung nur eingeschränkt geeignet, da weder Farbumfang noch Blickwinkelstabilität dafür sorgen, dass der Nutzer optimale Bildqualität sieht. BenQ bietet neuerdings einen Monitor an, der sich für Fotografen eignen könnte. Dem Datenblatt nach sind Komponenten verbaut, die für eine höhere Abbildungsleistung sorgen als man es vom Durchschnitt der LCDs gewohnt ist.

Als Panel kommt eine VA-Lösung zum Einsatz, die ein weitgehend farbstabiles Bild von praktisch jedem Blickwinkel aus anbieten soll (178 Grad vertikal und horizontal). Zudem ist die Farbqualität bei VA-Panels höher als die der häufig verbauten und billigeren TN-Panels.

Als Hintergrundbeleuchtung kommen LED-Lampen zum Einsatz, die gegenüber den klassischen CCFL-Röhren über einen längeren Zeitraum gleichmäßige Helligkeitswerte liefern und nicht so häufig neu eingestellt werden müssen, wenn es um Farbtreue geht. Vermutlich wird die Werkseinstellung des Monitors vor dem ersten Einsatz im Bereich der Digitalfotografie eine Neukalibrierung durch den Besitzer nötig machen.

Mit an Bord des Monitors sind außerdem Schnittstellen vom Typ DVI-D, D-Sub, 4x USB, Component Video sowie 2x HDMI. Zwei kleine 3-Watt-Lautsprecher eignen sich vermutlich für den Office-Betrieb, dem Ton von Musikstücken oder Filmen zu lauschen, dürfte aber keinen großen Spaß machen.

Der Preis des nach Herstellerangaben bereits erhältlichen Monitors liegt bei rund 400 Euro.

 


Anzeige