Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive  

Brennweiten bis 800 Millimeter – oder sogar bis 1.600 Millimeter

Starkes Telezoom von Olympus

Neben der neuen Systemkamera OM-D E-M10 Mark IV hat Olympus heute (4. August 2020) auch ein neues Ultra-Tele-Zoom vorgestellt. Die Brennweiten des M.Zuiko Digital ED 100-400mm F5.0-6.3 IS entsprechen einer Kleinbildoptik mit 200 bis 800 Millimetern. Das wetterfeste Objektiv ist für Sport- und Naturfotografen konzipiert, die nach extremen Brennweiten in einem kompakten und leichten Gehäuse suchen. Der Brennweitenbereich lässt sich mit zwei optional erhältlichen Tele-Konvertern sogar noch erweitern, die mit Faktor 1,4 beziehungsweise 2,0 arbeiten. Im Fall des MC-20 lässt sie sich also verdoppeln, sodass das Objektiv an einer Kamera mit Micro-Four-Thirds-Sensor eine Bildwirkung wie ein 1.600-Millimeter-Kleinbildobjektiv erreicht.

Das knapp 1.300 Euro teure Objektiv ist mit einem Bildstabilisator ausgerüstet und 88,4 mal 208,7 Millimeter klein. Mit nur 1.120 Gramm gehört es auch zu den Leichtgewichten unter den Extrem-Optiken.

Laut Olympus liefert das M.Zuiko Digital ED 100-400mm F5.0-6.3 IS eine hohe Abbildungsleistung über den gesamten Brennweitenbereich. Dabei sollen Spezialgläser mit besonders hoher Dispersion und zwei Super-HR-Listen (Super High Refrative) Bildfehler minimieren, während die von Olympus entwickelte ZERO-Vergütung (Zuiko Extra-low Reflection Optical) Reflexionen innerhalb des Strahlengangs verhindert.

Das neue Objektiv kommt Mitte August 2020 in den Handel.


Anzeige