Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Literatur  

Buch: Deutschland 1900

Koloriert

Eine Streitfrage im Umgang mit historischen Fotografien wurde in den letzten Jahren zunehmend virulent: Darf man alte Schwarz-Weiß-Aufnahmen kolorieren, oder verfälscht man damit den Quellenwert dieser Dokumente? Dieses Problem lässt sich elegant mit Bildern umschiffen, die zwar auch auf einem Schwarz-Weiß-Negativ basieren, aber bereits von den damaligen Zeitgenossen eingefärbt wurden. Mit dem in den 1880er-Jahren entwickelten, sehr aufwendigen Photochrom-Verfahren war es möglich, massenhaft farbige Drucke auf der Grundlage von Schwarz-Weiß-Fotografien anzufertigen.

Etwa 800 solcher Farbbilder aus Deutschland, die um das Jahr 1900 entstanden sind, zeigt das vorliegende Buch. Zu sehen sind vorwiegend idyllische Motive von Städten und Landschaften, hin und wieder auch erste Zeugnisse der Industrialisierung. Geschuldet ist diese Bildauswahl den hohen Kosten des Photochromverfahrens – gedruckt wurde vornehmlich, was als Ansichtskarte oder Souvenir gute Absatzchancen versprach. In derselben Reihe sind bereits Bände zu Frankreich, Italien und den USA erschienen.

M. Walter, S. Arqué, K. Lelonek: Deutschland 1900. Ein Porträt in Farbe. Taschen 2020, 612 Seiten, Hardcover, ISBN 978 3 8365 7620 8, Preis: 50 Euro.
www.taschen.com


Anzeige