Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

DJI Spark: Mini-Drohne für alle

Multikopter mit Gestensteuerung

DJI als Weltmarktführer in der zivilen Drohnen- und Luftbildtechnologie stellt mit dem kleinen „Spark“ einen neuen Quadrokopter vor, den man auch als „fliegenden Selfie-Stick“ nutzen kann. Das System ist mit einer Zwölf-Megapixel-Kamera mit 1/2,33-Sensor ausgerüstet, die mit einem Zwei-Achsen-Gimbal für ruhige Flugaufnahmen sorgt. Videos zeichnet das nur 300 Gramm leichte und mit faltbaren Propellern sehr kompakte Gerät in Full-HD, also mit 1.920 mal 1.080 Pixel auf.

Der Spark lässt sich direkt aus der Hand starten und geht dann automatisch in den Gestenmodus. Wenn man etwa vor seiner Kamera mit vier Fingern einen Rahmen bildet, startet der DJI Spark die Selfie-Aufnahme und nimmt ein Foto auf. Er lässt sich aber auch mit einem Smartphone und einer optionalen Fernsteuerung lenken. Bei Nutzung der Fernsteuerung ist eine Videoübertragung mit 720P über bis zu zwei Kilometer Entfernung möglich.

Ein GPS-System sorgt dafür, dass der Spark seine Position erfasst und automatisch zu seiner Startposition zurückkehren kann. Zusätzlich besitzt er optische Sensoren, die nach unten gerichtet sind, um durch Erkennung der Bodenstruktur seine Position in der Luft präzise zu halten. Über nach vorn gerichtete Sensoren verfügt er ebenfalls, die zur Hinderniserkennung dienen.

Der DJI Spark soll ab Mitte Juni 2017 ausgeliefert werden. Die Standardausführung inklusive einem Paar Ersatzpropeller und USB-Ladekabel für den Lithium-Ionen-Akku wird 599 Euro kosten. Das Paket mit der optionalen Fernsteuerung, einem zusätzlichen Akku sowie einer Akkuladestation wird für 799 Euro angeboten.






Anzeige