Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Literatur  

Fotobuch: Olaf Heine

Nachdenklich

Geradewegs in die Philosphie und die politische Theorie führt der Titel des Buches von Olaf Heine. „Human Conditions“ nimmt Bezug nicht nur auf den Begriff der „Conditio Humana“, also die Bedingungen des Menschseins, sondern auch auf den englischen Titel „The Human Condition“ von Hannah Arendts Buch, das auf Deutsch als „Vita activa oder Vom tätigen Leben“ erschienen ist. Der Rahmen ist also klar: Heine macht sich in seinen Fotografien auf die Suche nach dem, was den Menschen durch sein Handeln als Mensch auszeichnet. Das gilt nicht nur für das Gezeigte alleine, sondern bezieht sich gerade auch auf das Handeln des Fotografen, der durch seine Tätigkeit mit dem Fotografierten und mit den späteren Betrachtern in Beziehung tritt.

Doch auch ohne diese theoretischen Überlegungen im Hinterkopf lassen sich die Porträtfotos mit Gewinn betrachten. Zu sehen ist durchweg mehr oder weniger bekannte Prominenz, darunter Schauspieler, Musiker und Künstler. Einfach nur abgebildet ist kaum einer von ihnen, das würde dem Anspruch des Buches auch nicht gerecht. Die Botschaften und Hintergründe zu entschlüsseln, ist Aufgabe des Lesers.


Anzeige
Anzeige
Anzeige