Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software 

Fujifilm: X Raw Studio

Raw-Konvertierung mit der Kraft des Kameraprozessors

Im September kündigte Fujifilm parallel zur Vorstellung der Systemkamera X-E3 ein neues Konzept für ein Raw-Konverter-Programm an. „X Raw Studio“ nutzt den Bildprozessor der Kamera für die Wandlung in JPEGs oder Tiffs, die Kamera muss also zur Bearbeitung der Fotos mit dem Rechner per USB-3.0-Anschluss verbunden sein. Durch die Verbindung und die Nutzung der Kamera-Elektronik sollen erstens eine exaktere Raw-Wandlung und zum Beispiel die Nutzung von Filmsimulationen von Fujifilm bei der Raw-Entwicklung einsetzbar sein.

Jetzt in die Software in der Variante für macOS-Rechner bereits kostenlos erhältlich. Eine Version für Windows wird für Anfang 2018 erwartet. „X Raw Studio“ arbeitet bislang ausschließlich mit dem Mittelformat-Modell GFX 50S sowie den X-Systemkameras X-T2, X-Pro2 und X100F zusammen.


Anzeige
Anzeige