Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Fujifilm X-T200

Neue Systemkamera von Fujifilm für Ein- und Aufsteiger

Fujifilm stellt eine neue Systemkamera vor, die sich insbesondere an Smartphone-Fotografen richtet. Sie erlaubt den Schritt hin zu besserer Bildqualität und mehr kreativen Möglichkeiten. Die Kamera hat einen APS-C-Sensor mit einer Auflösung von 24,2 Millionen Pixel. Neben dem dreh- und schwenkbaren, berührungsempfindlichen Bildschirm steht auch ein elektronischer Sucher zur Verfügung. Wenn der eingebaute Klappblitz nicht ausreicht, kann ein Systemblitzgerät auf dem Blitzschuh montiert werden.

Die X-T200 hat einen mechanischen Schlitzverschluss, der Belichtungszeiten von 1/4.000 Sekunde bis zu 30 Sekunden ermöglicht (60 Minuten im Bulb-Modus). Der elektronische Verschluss schafft als kürzeste Verschlusszeit 1/32.000 Sekunde.

Gegenüber dem Vorgängermodell Fujifilm X-T100 gibt es einige wichtige Verbesserungen. So wurde der Autofokus optimiert, darunter auch die Funktion „Gesichts-/Augenerkennungs-AF“ für Porträts und Gruppenaufnahmen. Die Serienbildfunktion erreicht nun acht statt sechs Bilder pro Sekunde, und Videos in 4K nimmt die Kamera jetzt mit bis zu 30 Bildern pro Sekunde auf. Grundlegende Videobearbeitung ist direkt an der Kamera möglich. Nach wie vor verfügbar sind elf Filmsimulationen, die die typische Anmutung klassischer Analogfilme erzeugen.

Verkauft wird die Fujifilm X-T200 ab Ende Februar im Kit mit dem Objektiv Fujinon XC15-45mm F3.-5.6 OIS PZ. Der Preis des Pakets beträgt 849 Euro. Zur Auswahl stehen drei Farbvarianten: Silber, Dunkelsilber und Champagner-Gold.


Anzeige