Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Literatur  

Götz Diergarten

Passagen

Götz Diergarten lehrt den Betrachter den Reichtum und die Schönheit der Bilder sowie die Poesie der Wirklichkeit zu erkennen und nicht nur vordergründig auf die abgebildeten Dinge zu schauen.

 

Belgische Strandkabinen, deutsche Fassaden, britische Badearchitektur und europäische Untergrundbahnen – in den in diesem Buch versammelten zehn typologischen Serien untersucht Götz Diergarten das Erscheinungsbild alltäglicher Architekturen. Die vordergründige Banalität von Putz- und Klinkerimitat, Fenstern, Garagentoren und einfachen Baukörpern verwandelt sich bei ihm in ihrer fotografischen Reihung zu einer Typologie der Alltagskultur.

"In all meinen Arbeiten steht das Besondere im Banalen im Vordergrund. Mich interessieren die von Menschen "unbewusst" erzeugten Bilder, die in Form banaler Häuserfassaden oder auch banaler Strandbebauung vorzufinden sind", sagt Diergarten über seine Arbeit.

Götz Diergarten wurde 1972 in Mannheim geboren. Er studierte an der Kunstakademie in Düsseldorf Freie Kunst und Fotografie sowie an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Zürich.

 

Kehrer Verlag, 128 Seiten, 118 Abb. in Farbe, gebunden, Deutsch, 29,90 Euro, ISBN 978-3-86828-467-6.

 


Anzeige