Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software  

Hasselblad Phocus 3.3

Schneller dank GPU-Unterstützung

Hasselblad hat das Programm „Phocus“ zur Raw-Konvertierung und dem Tethered-Shooting mit seinen Mittelformatkameras kräftig überarbeitet. Wichtigste Neuerung ist die umfassende GPU-Unterstützung, durch die viele Rechenprozesse auf die leistungsstarke Grafikkarte des eigenen Rechners ausgelagert werden. Auf der Apple-Mac-Plattform unterstützt das Programm dabei die Betriebssystemerweiterung „Metal“, auf einem Windows-PC nutzt es die Routinen des „OpenCL“-Standards.

Dank dieser neuen Technik soll das neue „Phocus 3.3“ teilweise um die Faktoren 2 bis 4 beschleunigt werden. Zudem reagiert es deutlich schneller, wenn man etwa in Zoomstufen über 100 Prozent arbeitet.

Ebenfalls neu ist die Integration einer Wi-Fi-Fernsteuerung, die einige broncolor-Blitzsysteme anbieten. Dadurch kann man von „Phocus 3.3“ aus die Intensität einzelner oder Gruppen von Blitzgeräten ändern und auch das Einstelllicht der broncolor-Anlage steuern.

„Phocus 3.3“ ist für Hasselblad-Anwender kostenlos als Download erhältlich. Die software ist über den Link http://www.hasselblad.com/software/phocus beziehbar.


Anzeige