Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software 

Inhaltsbasiertes Ausfüllen wird besser

Adobe verrät Photoshop-Neuerung

Vom 13. bis 18. Oktober 2018 findet in Los Angeles wieder die Kreativkonferenz Adobe MAX statt, auf der der Software-Hersteller unter anderem einen Blick hinter die Kulissen bietet und Entwicklungen vorstellt, die in kommende Programme einfließen werden.

Für das Bildbearbeitungsprogramm Adobe Photoshop CC hat das Unternehmen bereits jetzt in seinem Blog Neuigkeiten zur „Content-Aware Fill“-Funktion verraten. Dieses in der deutschen Version mit „Inhaltsbasiertem Ausfüllen“ ebenfalls sehr abstrakt benannte Werkzeug erlaubt es bereits jetzt in Photoshop, unerwünschte Motivelemente durch eine Auswahl zu bestimmen und vom Programm selbsttätig mit Motivbereichen aus der Umgebung des Elements aufzufüllen, sodass dieses gelöscht wird.

Das funktioniert derzeit nur automatisch und daher mitunter auch fehlerhaft. In kommenden Photoshop-Versionen aber wird das „Inhaltsbasierte Ausfüllen“um eine Reihe von Werkzeugen erweitert, mit denen der Anwender zu Beispiel selbst Bildbereiche ganz gezielt bestimmen kann, die für das Auffüllen genutzt werden sollen.

Wie das ganze funktionieren wird, zeigt ein Adobe-Video.