Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Objektive  

Leica Noctilux-M 1:1.2/50 ASPH.

Objektivklassiker neu aufgelegt

Vor über 50 Jahren brachte Leica das Noctilux-M 1:1.2/50 ASPH. auf den Markt – jetzt ist es in einer Neuauflage wieder erhältlich. Seinerzeit war es das erste Objektiv mit asphärisch geschliffenen Linsen, außerdem konnte es mit seiner sehr hohen Lichtstärke überzeugen. Bei offener Blende erzeugt es einen sehr weichen Bildeindruck. Für die Neuauflage orientiert sich Leica sehr eng am Vorbild – und weist darauf hin, dass das Objektiv spätestens ab Blende 2,8 durchaus sehr scharfe Bilder liefert, die auch heutigen Ansprüchen genügen.

Mit dem ursprünglichen Noctilux-M 1:1.2/50 ASPH. setzte bei Leica der Wechsel von silbernen zu schwarz eloxierten Objektiven ein; es gab zwar etwa fünf Prototypen in Silber, die Serie wurde aber in Schwarz produziert. Entsprechend gibt es die neue Auflage nun ebenfalls in Schwarz zu kaufen, und zwar für 6.950 Euro, verpackt in einem Karton und einer klassischen Objektivbüchse, in der auch schon das Vorbild geliefert wurde. In einer auf 100 Stück limitierten Serie ist das Noctilux-M 1:1.2/50 ASPH. ab sofort auch in Silber zu haben. Bereits seit längerem zur Klassik-Linie der M-Objektive gehören das Summaron-M 1:5.6/28 von 1955 und das Thambar-M 1:2.2/90 von 1935.


Anzeige