Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Mit zusätzlichem Gimbal-System für Filmaufnahmen am Boden

Multikopter „Yuneec Typhoon Q500 4K“

Videoaufnahmen in 4K werden zunehmend auch zu einem Thema jenseits der klassischen Camcorder-Technik und videofähigen Fotokameras. Yuneec zum Beispiel bietet mit dem „Typhoon Q500 4K“ jetzt einen neuen Quadrokopter für Foto- und Filmaufnahmen an, dessen Kamera Filme mit 3.840 mal 2.160 Pixel und damit UHD-TV („4K“) aufzeichnet. Schaltet man die „CGO3“ genannte Kamera des Multikopters auf Full-HD-Auflösung mit 1.920 mal 1.080 Pixel um, dann sind Aufnahmen mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde möglich, etwa um Zeitlupensequenzen zu erzeugen.

 

Fotos nimmt die Kamera mit 12 Megapixel auf, wobei die Weitwinkeloptik laut Hersteller Bilder ohne die von vielen Action-Kameras bekannte Weitwinkelverkrümmung liefern soll.

 

Zwei weitere Besonderheiten gelten für die gesamte Yuneec-Q500-Serie: Erstens wird der Kopter mit einer Fernsteuerung geliefert, in die ein LCD-Monitor zur direkten Aufnahmekontrolle am Boden integriert ist. Das System arbeitet auf Basis des Betriebssystems „Android“ und lässt umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten zu.

Zweitens ist die Kamera ganz einfach abnehmbar. Daher wird der Q500 4K auch serienmäßig mit einem „Hand-Gimbal“ ausgerüstet. Die per Klemmmechanismus am Multikopter befestigte Kamera lässt sich einfach abbauen und an dieses als „CGO Steadygrip“ bezeichnete, elektronische „Schwebestativ“ ansetzen. Damit lassen sich anschließend Filmaufnahmen am Boden mit bewegter Kamera selbst dann erschütterungsfrei aufnehmen, wenn der Kameramann geht oder rennt.

 

Der „Typhoon Q500 4K“ von Yuneec kommt in diesen Tagen für eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.419 Euro auf den Markt. Die Variante mit Alukoffer für einen sicheren Transport wird voraussichtlich für 1.499 Euro angeboten.

 


Anzeige