Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software  

Nachbrenner für Leicas kompakte Systemkamera

Neue Firmware 1.4 für Leica T

Eine massiv erhöhte Geschwindigkeit und erweiterte Objektivauswahl verspricht Leica mit einem simplen Firmware-Update seiner spiegellosen Systemkamera „Leica T“.

 

Die kleine 16-Megapixel-Kamera soll durch die kostenlos im Internet erhältliche Betriebs-Software 1.4 bereits beim Einschalten deutlich flotter sein, denn der Live-View-Modus auf dem Sucher-LCD wird bereits nach Sekundenbruchteilen gezeigt. Für den Autofokus gibt Leica gar eine Verdoppelung der Geschwindigkeit an.

 

Da die Leica T mit dem gleichen, jetzt als „L-Bajonett“ bezeichneten Objektivanschluss wie die brandneue Vollformatsystemkamera „Leica LS“ ausgerüstet ist, kann sie auch deren Objektive nutzen. Durch das Firmware-Update auf Version 1.4 unterstützt die Leica T so etwa auch das „Leica Vario-Elmarit-SL 1:2,8-4/24-90 mm ASPH.“, das gemeinsam mit der neuen LS ab dem 16. November verfügbar sein wird. Auch die kommenden Objektive der LS kann man dann mit dem T-Modell nutzen.

Mit dem Verweis auf das „L-Bajonett“ benennt Leica auch die bisherigen Objektive der T-Serie ab 2016 um, die von nun an als „TL“-Optiken firmieren.

 

Das Firmware-Update ist auf der Leica-Website über den unten genannten Link erhältlich.

 


Anzeige