Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Nachfolgerin der EOS 7D vorgestellt

Canon EOS 7D Mark II: Was lange währt, wird endlich gut

Fünf Jahre hat sich Canon Zeit gelassen, um eine Nachfolgerin für die EOS 7D als Top-Modell ihrer APS-C-Spiegelreflexkameras vorzustellen. Zur photokina 2014 ist es endlich soweit, denn das Unternehmen stellt die „EOS 7D Mark II“ vor. Trotz der nur kleinen Namensänderung handelt es sich bei der aktuellen SLR um eine Neuentwicklung, bei der vor allen Dingen das Autofokussystem im Vordergrund stand.

Die mit einem 20-Megapixel-Sensor ausgerüstete Kamera arbeitet nämlich mit einer neuen 65-Punkt-AF-Lösung, die komplett aus Kreuzsensoren besteht. Dabei ist die Anzahl der nutzbaren AF-Felder und Kreuzsensoren allerdings auch abhängig vom jeweils verwendeten Objektiv.

Gemeinsam mit ihrem neuen Dual-DIGIC-6-Bildporzessorsystem erreicht die SLR somit eine Serienbildgeschwindigkeit von bis zu zehn Aufnahmen pro Sekunde. Außerdem soll das neue AF-System auch bei Objektiven mit relativ kleiner Anfangsblende – also etwa einem starken Teleobjektiv samt angeschlossenem Konverter – noch problemlos fokussieren können. Ein 150.000-Pixel-Messsensor soll laut Herstellerangabe zudem für eine gleichbleibend präzise Belichtungsmessung in allen Aufnahmesituationen sorgen.

Die Canon EOS 7D Mark II kann mit Lichtempfindlichkeitsstufen zwischen ISO 100 und ISO 16.000 arbeiten. Hinzu kommen noch zwei Erweiterungs-Modi, die Fotos mit bis zu ISO 51.200 möglich machen.

Auch bei den Videofähigkeiten der Kamera hat sich vieles getan: Die EOS 7D Mark II nimmt jetzt Full-HD-Videos mit bis zu 50 Vollbildern pro Sekunde auf und kann auf eine verlustarme „Intra-Frame“-Kompression zurückgreifen. Das AF-System unterstützt mit "Dual Pixel CMOS AF" ebenfalls die Filmfunktion. Es kam erstmals in der EOS 70D zum Einsatz.

Zudem gibt die neue Canon ein „sauberes“ HDMI-Videosignal ohne eingeblendete Zusatzinformationen aus. Das macht die kompressionsfreie Aufzeichnung der Filme mit erhöhter Farbinformation (4:2:2) durch einen externen Recorder möglich.

Die neue Canon soll im November 2014 für 1.699 Euro (nur Body) in den Handel kommen.

 


Anzeige