Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Software  

Nikon-Z-Kameras

Zwei Firmware-Updates für erweiterte Videofunktionen

Neue Firmware-Updates für die Nikon Z 7 und die Nikon Z 6 erlauben ab sofort die Aufzeichnung von Raw-Videos über HDMI auch auf externen Rekordern von Blackmagic Design – die Kompatibilität garantiert Nikon für die Modelle Blackmagic Video Assist 5‘‘ 12G HDR und Video Assist 7‘‘ 12G HDR. Zur Verfügung stehen die Formate ProRes-Raw und Blackmagic-Raw in 4K (12 Bit) und Full HD. Zusätzlich zur Raw-Videoausgabe ist auch die Aufzeichnung von Videos mit 10 Bit in Kombination mit N-Log möglich.

Bereits seit längerem können Nutzer der Z 6 und der Z 7 Videos auf dem externen Aufnahmegerät Atomos Ninja V speichern. Durch das neue Firmware-Update sind diese Videos im Format ProRes-Raw nun auch mit den neuesten ISO-Einstellungen und Steuerungsfunktionen für die Farbtemperatur in Apple Final Cut Pro ab Version 10.4.9 kompatibel.

Vor dem Update muss ein lokaler Nikon Service Point eine interne Kameraeinstellung ändern, um die Raw-Videoausgabe zu aktivieren – dafür fallen Kosten an. Ist die Raw-Ausgabe bereits aktiviert, kann die neue Firmware direkt heruntergeladen und installiert werden. Demnächst will Nikon die Updates auch für die Kameras Z 7II und Z 6II zur Verfügung stellen.


Anzeige