Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Panasonic HX-A500

Mini-Kamera filmt mit 4K-Auflösung

Die HX-A500 von Panasonic ist für die Aufnahme sportlicher Aktivitäten konzipiert. Sie nimmt Videos mit der vierfachen Full-HD-Auflösung, 4K genannt, also mit 3.840 mal 2.160 Pixel und 25 Bildern pro Sekunde auf.

 

Die Kamera besteht aus zwei Komponenten: Die Haupteinheit bietet Raum für den Speicher, die Recheneinheit sowie die Bedienelemente und kann sicher in einem Arm-Case getragen werden. Das mit einem Kabel mit ihr verbundene Objektiv ist dadurch sehr klein, nur 31 Gramm schwer und kann problemlos mit einem Headset am Kopf getragen werden. Der Blickwinkel des Objektivs beträgt ultraweitwinklige 160 Grad und erfasst somit fast alles, was auch im Gesichtsfeld des Filmers liegt. Gleichzeitig hat er während der Aufnahme beide Hände frei, wodurch der Einsatz der HX-A500 bei sportlichen Aktivitäten noch unterstützt wird.

Die Mini-Kamera von Panasonic ist staubgeschützt und wasserdicht bis in eine Tiefe von drei Metern. Ein Bildstabilisator sorgt dafür, dass die Aufnahmen nicht verwackeln, außerdem hält ein so genannter "Level-Shot" den Bildhorizont gerade. Das Teilen der Aufnahmen ist dank der Wi-Fi-Funktionen kein Problem. Dazu werden mobile Endgeräte wie Smartphone oder Tablet-PC einfach mit Hilfe des integrierten NFC-Chips verbunden.

Der 1/2,3 Zoll große BSI-Sensor verfügt über rund neun Millionen effektive Bildpunkte. Neben der vollen 4K-Auflösung, die mit 25 Bildern pro Sekunde aufgenommen wird, kann die HX-A500 auch Zeitlupenaufnahmen in Full-HD-Qualität mit 50 Bildern oder bei der niedrigsten Auflösung von 848 mal 480 Pixel sogar mit 200 Bildern pro Sekunde aufnehmen. Mit einer Akkuladung lässt sich bis zu 140 Minuten filmen.

 

Die tragbare Mini-Kamera HX-A500 von Panasonic ist ab Juni 2014 in Orange oder Anthrazit für rund 430 Euro erhältlich.

 


Anzeige