Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Ricoh Theta V

Rundumblick, die fünfte

Mit der Theta V stellt Ricoh die inzwischen fünfte Generation seiner Rundum-Kameras vor. Seit 2013 das erste Modell auf dem Markt erschien, hat sich einiges getan. Die neue Ausführung ähnelt zwar äußerlich der ersten Theta, doch ist das der Bedienung geschuldet, die einfach und optimiert ist.

Die Theta V bietet eine stark verbesserte Bildqualität und schießt neben Fotos in einer Auflösung von 5.376 mal 2.688 Pixel auch Videos in 4K. Dank der zwei gegenüberliegenden Objektive, die jeweils etwa 180 Grad erfassen, werden die Bilder und Filme direkt in der Kamera zu einer Vollsphäre zusammengesetzt, in der sich der Betrachter im Nachhinein umschauen kann. "Im Nachhinein" ist aber nur der klassische Weg, wenn man die Aufnahmen etwa auf einem Smartphone betrachtet, denn die Theta V kann ihre Daten auch direkt ins Internet übertragen, sodass Betrachter von überall auf der Welt das Geschehen live verfolgen können.

Hinzugekommen ist die Möglichkeit, die Aufnahmen via Remote Playback direkt auf einen Fernseher zu streamen. Dabei dient die Theta V dann als Wiedergabegerät und Fernsteuerung gleichzeitig, denn sie kann per Bewegungssteuerung den Bildausschnitt anpassen. Die Rundum-Kamera entlehnt einige Technik der SLR-Schwestern von Pentax sowie der Ricoh GR II. So wurden beispielsweise die Belichtungssteuerung, der Weißabgleich, die Farbwiedergabe oder das Bildrauschen optimiert. Die Lichtempfindlichkeit konnte auf ISO 3.200 verbessert werden und die Verschlusszeit erreicht jetzt 1/25.000 Sekunde. 

Mit nur vier Tasten lässt sich das Gerät komplett bedienen, wobei eine Funkverbindung mit einem Smartphone oder Tablet-PC weitere Einstellmöglichkeiten erlaubt. Die Ricoh Theta V ist in der Farbe Grau Metallic für 449 Euro erhältlich.


Anzeige