Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Sandisk, Sony und Nikon kooperieren

Die Speicherkarten der Zukunft

Der Speichermedienhersteller Sandisk und die beiden Elektronikkonzerne Sony und Nikon kooperieren bei der Entwicklung von Speicherkarten für die professionelle Fotografie und Videografie. Die drei Unternehmen reichten bei der CompactFlash Association (CFA) eine gemeinsam erstellte Liste an Spezifikationen ein, die zukünftige Generationen von Speichermedien erfüllen sollten. Damit soll eine Standardisierung der Speicherformate erreicht werden. Die neuen Standards sehen eine Datentransferrate von maximal 500 Megabyte pro Sekunde vor. Dies ist die theoretisch schnellste machbare Datenrate bei Verwendung einer PCI Express Schnittstelle. Bisher wird die ATA-Schnittstelle genutzt, die selbst mit den erst im November dieses Jahres herausgegebenen CF6-Spezifikationen "nur" eine Datenrate von 167 Megabyte pro Sekunde bietet. Und nicht nur in Sachen Geschwindigkeit soll die neue Kartengeneration zulegen, sondern auch bei der Kapazität. Dabei soll die bisher theoretisch mögliche Grenze von zwei Terabyte sogar überschritten werden. Das Ganze soll dann in einem Gehäuse, das dem der bisherigen Compact-Flash-Karten in der Größe ähnelt, untergebracht werden.

 


Anzeige