Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Zubehör  

Sigma Ceramic Protector

Härter als Glas

Sigma stellt einen besonders robusten Schutzfilter für die Objektivfrontlinse vor. Der Schutz aus Klarglas-Keramik wird in einem Video beworben, das Fotografen beim bloßen Anschauen weh tut.

Der Sigma WR Ceramic Protector ist aus dem neuen Werkstoff Klarglas-Keramik gefertigt. Das kristallisierte Glas kommt in der Raumfahrt und anderen Industriezweigen zum Einsatz, wo es härtesten Bedingungen ausgesetzt ist. Es hat im Gegensatz zu konventionellen Schutzfiltern aus Glas, das nur an der Oberfläche gehärtet wird, eine durchgehend gleichmäßige Festigkeit. Somit ist das Material zehnmal härter als ein konventioneller Schutzfilter und dreimal so fest wie ein Pendant aus chemisch gehärtetem Glas. Zugleich ist der Filter aus Glaskeramik bis zu 50 Prozent dünner und 30 Prozent leichter als frühere Modelle. Er verfügt über eine wasserabweisende Beschichtung, die auch bei schlechtem Wetter gute Sicht verspricht.

In dem Werbevideo, das Sigma für den Ceramic Protector produziert hat, wird seine Festigkeit auf eindrucksvolle Weise demonstriert. Der Hersteller lässt Metallkugeln auf verschiedene Filter prallen, die alle - natürlich bis auf das neue Modell - zersplittern. Sie sind dabei auf Objektiven montiert, sodass dem zuschauenden Fotografen Angst und Bange um die teure Ausrüstung wird.

Die Sigma WR Ceramic Protector-Filter sind für Objektive mit Durchmessern von 67 bis 105 Millimeter verfügbar und kosten zwischen 99 und 329 Euro.


Anzeige