Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Sigma fp L

Vollformatzwerg mit Riesenauflösung

Sigma kündigt eine neue spiegellose Vollformatkamera an. Die Sigma fp L bietet gegenüber der originalen fp einige Verbesserungen. So hat der Bayer-Sensor nun eine effektive Auflösung von etwa 61 Millionen Pixel – das ist deutlich mehr als eine Verdopplung gegenüber den 24,6 Millionen Pixel der fp. Ein Tiefpassfilter vor dem Sensor reduziert Moirés auf ein Minimum. Dank der hohen Auflösung ist bei der fp L ein sogenannter Crop-Zoom möglich – die Vergrößerung eines Bildausschnitts erfolgt einfach dadurch, dass die Kamera nur einen bestimmten Bereich des Sensors ausliest. Auf diese Weise ist auch bei fünffachem Zoom noch die Aufnahme von Full-HD-Material möglich.

Eine weitere Verbesserung betrifft den Autofokus, der jetzt als Kombination aus Kontrast-AF – den schon die fp hatte – und Phasen-AF funktioniert und der gerade auch bei Filmaufnahmen seine Stärken ausspielen soll. Und noch eine Neuerung: Nutzer können die eingeschaltete Kamera jetzt über USB aufladen. Eine Anwendungsmöglichkeit ist etwa der Einsatz eines mobilen Akkus als Stromversorgung, während die Kamera aufnimmt. Fungiert die fp L als Webcam, dann wird sie über dem Computer mit Strom versorgt.

Die Sigma fp L hat dieselben Abmessungen wie die fp: 112,6 mal 69,9 mal 45,3 Millimeter. Mit 375 Gramm (ohne Akku und Speicherkarte) ist sie nur fünf Gramm schwerer als die fp – die beiden Modelle sind damit derzeit die kleinsten und leichtesten spiegellosen Vollformat-Systemkameras. Die Sigma fp L soll im April 2021 auf den Markt kommen, der Preis liegt bei 2.299 Euro.

Gleichzeitig mit dem Verkaufsstart wird auch der elektronische Sucher EVF-11 erhältlich sein. Er bietet ein OLED-Display mit 0,5 Zoll und einer Auflösung von 3,68 Millionen RGB-Bildpunkten. Die Vergrößerung liegt bei 0,83. Er lässt sich um 90 Grad nach oben klappen – so sind Aufnahmen aus einer niedrigen Perspektive bequemer möglich. Der EVF-11 kostet 649 Euro, das Set aus Kamera und Sucher gibt es für 2.799 Euro. An der Sigma fp soll der Sucher voraussichtlich zu einem späteren Zeitpunkt nach einem Firmwareupdate einsetzbar sein.


Anzeige