Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Sony HDR-AS100V

Weißer Zwerg für alle Fälle

Sonys HDR-AS100V filmt auch da weiter, wo andere Camcorder aus Sicherheitsgründen wieder eingepackt werden. Die kleine und robuste Action-Kamera ist vor Spritzwasser geschützt und macht Full-HD-Aufnahmen mit einem Bildwinkel von bis zu 170 Grad.

 

Der 1/2,3 Zoll große Exmor-R-Sensor verfügt über 18,9 Megapixel. Videos mit einer Auflösung von 1.920 mal 1.080 Pixel (Full HD) können mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde gespeichert werden. Dabei werden die Daten im XAVC-S-Format mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde gesichert. Highspeed-Aufnahmen sind bei reduzierter Auflösung mit bis zu 240 Bildern pro Sekunde realisierbar. Neben Zeitlupenaufnahmen können aber auch Zeitrafferfilme gedreht werden. Dabei schießt die Kamera auf Wunsch automatisch Bilder im Abstand von einer bis 60 Sekunden. In dem weißen Gehäuse der 92 Gramm schweren Kamera finden ein GPS-Sensor zum Aufzeichnen von Geodaten und ein NFC-Chip zur einfachen Kopplung der Kamera mit mobilen Endgeräten Platz. In dem mitgelieferten wasserfesten Gehäuse kann die HDR-AS100V auch auf Tauchgänge in bis zu fünf Metern Tiefe mitgenommen werden.

 

Sonys HDR-AS100V ist ab April 2014 für rund 300 Euro erhältlich. Gemeinsam mit einer Live-View-Fernbedienung (RM-LVR1), die wie eine Armbanduhr am Handgelenk getragen werden kann, wird sie rund 400 Euro kosten.

 


Anzeige