Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Sony HDR-AS20

Für Action-geladene Aufnahmen

Sonys neue Action-Kamera HDR-AS20 zeichnet Videos in Full-HD-Qualität auf und sendet ein Live-Bild direkt auf einen Monitor, der sich am Handgelenk tragen lässt. Mit einer Wi-Fi-Verbindung zu einem Smartphone lässt sich die Kamera ebenfalls aus der Ferne bedienen.

 

Das Zeiss-Tessar-Objektiv der Kamera erfasst einen Bildwinkel von 170 Grad. Bei aktivierter elektronischem Verwacklungsschutz namens "SteadyShot" verringert er sich auf etwa 120 Grad, da Bildinformationen an den Rändern abgeschnitten werden müssen. Der 1/2,3 Zoll große Sensor macht Aufnahmen, die mit 28 Megabit pro Sekunde gespeichert werden. Fotos lassen sich mit bis zu 11,9 Megapixel Auflösung speichern.

Das Armband RM-LVR1 dient der Bedienung der Kamera und zeigt ein Live-Bild an. Es ist ebenso wie die HDR-AS20 gegen Wasser, Schmutz und Staub geschützt. Über Fernbedienung lassen sich sogar bis zu fünf Kameras steuern. Außerdem wird erkannt, ob die Kamera kopfüber aufgehängt wurde, dann wird das Bild automatisch gedreht. In dem mitgelieferten Unterwassergehäuse kann die neue Sony auf Tauchgänge in bis zu fünf Metern mitgenommen werden. Ein Spezialgehäuse, das bis zu 60 Metern Wassertiefe widersteht, ist optional erhältlich.

Die aerodynamisch geformte Action-Kamera bietet kaum Luftwiderstand und stört so nicht, wenn sie auf einem Helm oder dem Fahrradlenker montiert wird. Es lassen sich mit einer Akkuladung bis zu 130 Minuten Film aufzeichnen. Mit Sonys PlayMemories-App bietet umfangreiche Bearbeitungsmöglichkeiten sowie den Upload auf soziale Netzwerke wie Facebook.

 

Sonys HDR-AS20 wird ab Juli 2014 für rund 200 Euro erhältlich sein. Das Bedienelement-Armband mit Monitor RM-LVR1 gibt es optional für rund 150 Euro.

 


Anzeige