Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Kameras  

Spiegellose Profikamera

Canon kündigt EOS R5 an

Canon kündigt die Entwicklung der spiegellosen Profikamera EOS R5 an, nannte aber noch kein Einführungsdatum, keinen Preis und nur wenige technische Details. Die neue Kamera soll demnach eine Serienbildgeschwindigkeit von 20 Bildern pro Sekunde mit elektronischem Verschluss erreichen und zwölf Bilder pro Sekunde bei Verwendung ihres mechanischen Verschlusssystems aufnehmen.

Erstmals für die EOS-R-Kameras kommt ein IBIS (In Body Image Stabilisation) zum Einsatz. Die neu entwickelte kamerainterne Bildstabilisierung durch Sensorverschiebung arbeitet mit dem Stabilisator kompatibler Objektive zusammen. Sie sorgt nach Herstellerangaben für praktisch verwacklungsfreie Aufnahmen.

Mit der EOS R5 wird die Videoaufzeichnung in 8K möglich sein. Da dies einer Auflösung von etwa 33 Megapixel pro Einzelbild im 16:9-Format entspricht, könnte die Fotoauflösung der Kamera bei 3:2-Aufnahmen etwa 40 Millionen Pixel betragen. 

Die Kamera ermöglicht die sofortige Übertragung der Aufnahmen zum neuen Clouddienst „image.canon“. Canon verabschiedet sich bei dem neuen Kameramodell vermutlich auch von dem gewöhnungsbedürftigen Touchfeld-Konzept der ersten Canon EOS R. Ein offiziell nicht gelistetes Video im Internet, in dem auch die Rückseite der Kamera erkennbar wird, lässt Folgendes vermuten: Die Neuvorstellung wird zur Parametereingabe einen Joystick und zwei Einstellräder auf ihrer Rückseite nutzen. 

Die Gerüchteköche im Internet gehen davon aus, dass die neue EOS R5 im Sommer 2020 offiziell vorgestellt wird. Dann wird man nähere Details erfahren.


Anzeige