Erstellt von FOTO HITS-Redaktion
| Kategorien:  Literatur  

Tom Hunter überhöht den Alltag

Kunst veredelt

Ein Großformatnegativ öffnete Tom Hunter die Augen: Auf den fünf mal vier Zoll bestaunte er Licht und Farbe so wie ein Landei, das zum ersten Mal die Glasfenster einer Kathedrale sieht. Nichtsdestotrotz sind seine Motive profan: Ladenbesitzer, Londoner Hausbesetzer oder verlassene Wohnzimmer. Allerdings bringt er sie so formvollendet aufs Papier wie ein Künstler mit dem Pinsel. Hunters Foto „Frau, die Räumungsbescheid liest“ zitiert etwa die „Briefleserin am offenen Fenster“ von Jan Vermeer van Delft. Ähnlich malerisch wirken Kleinbürger, die verloren inmitten verschlungener Wohnzimmertapeten sitzen. Trotz Hunters Gespür für Licht und Farbe wird mancher Betrachter die Werke zu direkt und schmucklos empfinden. Doch offenbaren sie neue Wege der Lichtbildnerei: Sie ästhetisieren den Alltag, ohne auf Sozialkitsch oder bunten Zuckerguss zurückzugreifen.

Tom Hunter: The Way Home. Hatje Cantz 2012, Hardcover, 200 Seiten, ISBN 978 3 7757 3456 1, Preis: 45 Euro

 


Anzeige