Bild

Franzis ANALOG projects 3

Die Vollversion des „ANALOG projects 3“ von Franzis erzeugt mannigfaltige Bildstile: Fotos erhalten den Charme historischer Kollodium-Nassplatten oder aktueller Instagram-Filter. Diese Vielfalt ist für alle FOTO HITS-Leser gratis.

Bild
Betriebssystem: Windows 10/8.1/8/7/Vista/XP, 32/64 Bit, Mac OS X ab 10.7, 32/64 Bit

Ein gutes Foto kann Menschen ebenso wie alltägliche Dinge zu etwas Außergewöhnlichem machen. Wichtig ist hierfür die Bildstimmung, die man mit „ANALOG projects 3“ frei verändern kann. Insbesondere Bilderserien gewinnen durch einen gemeinsamen Look: Architekturaufnahmen im Stil einer Lochkamera, Kinderporträts wie aus einer Holga-Mittelformatkamera oder Familienbilder in Fine-Art-Anmutung.

Liebhaber von Stilen aus der Analog-Ära, kommen mit der Software voll auf ihre Kos­ten. Da sie alle Änderungen weitgehend automatisch durchführt, benötigt man keinerlei Vorkenntnisse oder Einarbeitung. Zu den Filtern gehören:

  • 72 Fotofilm-Simulationen,
  • 102 Vorgaben wie „Plastikline“, „Lomografie“, „Vintage“ oder „alte Zeitung“,
  • eigene Vorgaben können ganz nach Wunsch angelegt werden,
  • ein Modul ermöglicht es, Fotos farblich zu tönen.

Damit man niemals die Übersicht über die­se Fülle verliert, gibt es eine praktische Suchfunktion. Außerdem kann man eigene Favoriten organisieren.

Wem dies alles zu bunt wird: Die „ANALOG projects 3“ sind auch zur Bildkorrektur einsetzbar:

  • Als Besonderheit können sie zahlreiche Raw-Formate verarbeiten,
  • mittels Schwarz- oder Weißpunktwerkzeug lassen sich Farbstiche entfernen,
  • Objektivfehler werden korrigiert,
  • Sensorfehler behoben,
  • Kratzer verschwinden,
  • die Helligkeit ist dynamisch veränderbar,
  • Bilder lassen sich zuschneiden.

Anders als bei manch anderen Filtern ist kein Bildbearbeitungsprogramm nötig, auf dem sie aufbauen. Die „ANALOG projects 3“ funktionieren als gänzlich eigenständiges Programm. Doch wer es wünscht, kann sie auch problemlos als Plug-in in „Adobe Photoshop“ und „Adobe Photoshop Elements“ einbinden.

Bild
Mit wenigen Mausklicks lassen sich vielfältige Bildwirkungen ausprobieren. Wem ein vorgegebener Wow-Effekt nicht genügt, kann ihm auch eine eigene Note geben.

Liebe FOTO HITS-Leser!

Der Zeitraum für diese Aktion ist leider am 19.10.2016 abgelaufen. Sie haben sie verpasst? Registrieren Sie sich jetzt für den Newsletter und versäumen Sie keine unserer Aktionen.