Bild

Reallusion CrazyTalk 7

Sprechende Tiere gibt es nicht nur im Märchen. Sie bevölkern auch die kleine Traumfabrik „CrazyTalk 7“, die das eigene Haustier, Cartoon-Figuren oder ein Selbstporträt lebendig macht. Die einfache Handhabung bringt auch Einsteigern rasche Erfolge.

Bild

Crazy Talk animiert Fotos und virtuelle Figuren. Letztere wählt man mühelos als Vorlagen aus oder erstellt sie komplett selbst. Sie sprechen dann lippensynchron alle Texte, die ihnen ihr Erschaffer vorgibt. Das Ergebnis kann er in ein Video, digitale Grußkarten, eine Dia-Show oder die eigene Website einbinden.

In wenigen Schritten gelangen auch Computerlaien zum Ziel, zudem leitet ein Assis­tent durch die Bearbeitungsphasen. Zuerst gestaltet man beispielsweise einen Charakter aus einem Foto. Ein Gesicht lässt sich weitgehend automatisch animieren, für die Feinabstimmung gleicht man Bewegungen, den Gesichtsausdruck und insbesondere die Lippenbewegungen an. Dabei werden Mund, Augen, Nase und Haare mit Ankerpunkten festgelegt. Um dem Resultat eine Stimme zu geben, lassen sich eine vorhandene Audio­datei oder live per Mikrofon eingesprochene Texte sowie Lieder importieren.

Die Ausgabe erfolgt in allen gängigen Bild- und Videoformaten. Zudem gelangen freigestellte animierte Grafiken mithilfe eines Transparenzkanals in Filmszenen hinein. Dafür ist allerdings ein zusätzliches  Videoschnittprogramm erforderlich.

Zudem kann man das Resultat über einen Cloud-Service sofort mit Freunden teilen. Besonders verblüffend: Schauen diese den Avatar etwa auf dem iPad an und schütteln das Gerät, hüpft dieser herum.

Eine Besonderheit erlaubt es, die Intensität einer Animation mit Hilfe der eigenen Stimme zu steuern. Sie bewirkt, dass sich Kopf, Körper, Augen und Mund nach ihrer Vorgabe bewegen, was lebensechte Animatio­nen erlaubt.

Animationen mit CrazyTalk 7
Mit CrazyTalk 7 kann man Professor Tibatong aus „Urmel“ spielen und unter anderem Tieren das Sprechen beibringen.
Figuren und Fotos animieren mit CrazyTalk 7
Vorgegebene Figuren und eigene Gesichter von Fotos lassen sich mit CrazyTalk 7 animieren.

So sichern Sie sich die Vollversion!

Aktionszeitraum: 27. Juli bis 3. September 2018
Betriebssystem: Win XP SP2, Vista, 7, 8, 10 mit 32 und 64 Bit, Mac OS

Um an den Freischalt-Code zu kommen, registrieren Sie sich bis zum 3. September 2018 auf der Website www.fotohits.de (falls nicht bereits geschehen).

Melden Sie sich an und kehren Sie anschließend auf diese Seite zurück. Wählen Sie die Schaltfläche „Zum Download“. Nach einem Klick darauf geben Sie den Zugangs-Code ein, der auf dem Kärtchen vorne im Heft steht. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail, die den Download-Link enthält. 

Wichtig!

Die Redaktion beantwortet keine Fragen zur Installation. Bitte wenden Sie sich an:

www.reallusion.com

Liebe FOTO HITS-Leser!

Der Zeitraum für diese Aktion ist leider abgelaufen. Vielen Dank für die rege Teilnahme. 

Anzeige
Anzeige